Dortmund „Suspendierung“ und die Folgen

Mein Chef ist ja der Meinung, dass meine Kollegin diese Tour vermehrt fahren soll und ich quasi als Springer fungieren soll. 👿

Eine Entscheidung, die mir ehrlich gesagt so rein gar nicht gefällt, aber er ist der Chef. 😐

So kam es, dass ich in den letzten vier Wochen mehr mit dem Pkw in Dortmund war, als mit dem Lkw, letzte Woche alleine zweimal und das bei den Spritpreisen.

Da ich aber in Dortmund um etwas bitten wollte, und so etwas mache ich dann doch lieber persönlich, als am Telephon, ganz gleich wie lange und gut man sich nun schon kennt, war es unumgänglich hinzufahren.

Auch wenn ich derzeit noch keine Ahnung habe wie ich die Brenn-Paletten und das Styropor für Sven zu mir bekomme, es wird gesammelt! Notfalls rede ich halt mit Hermann und leihe mir einen seiner Lkws aus (Tauben-Power ;-)), so oder so, irgendwie bekomme das auf jeden Fall alles hierher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.