Wenn 67jährige sich beweisen wollen

indem sie so tun, als wären sie Anfang 30.

Früher hat mich das immer auf die Palme gebracht, und ehrlich gesagt es macht es das auch noch heute, aber im Laufe der Zeit bekommt man wohl wirklich ein dickes Fell.

Gestern rief mich mein Vater an, weil ein Disponent einen Fahrer suchte, der mal eben schnell nach Stuttgart fährt und schnell auch wieder zurück ins Outback. Kunststück, vor 2 Uhr heute Nacht war an eine Abfahrt nicht zu denken, da der Lkw noch auf dem Weg war. Da mein Vater aber nun am Freitag einen Termin hatte, kam er auf den Gedanken, dass ich ja fahren könnte.

Jetzt mag das ja zeitlich vielleicht noch passen, aber weder hatte ich große Lust, das gebe ich gerne zu, noch irgendwelche Ambitionen, meinen für heute terminierten Besuch bei der Stadtverwaltung zu verschieben, noch für meine Tour einen Fahrer zu suchen. So wirklich verstanden hatte das mein Vater wohl nicht und es folgte eine kleine Diskussion…

Bis mir der Kragen platzte und ich meine Meinung mit aller Deutlichkeit zum Ausdruck brachte! Klar, es kann immer wieder mal was dazwischen kommen, so dass eine Tour sich verschiebt. Das ist aber in diesem Fall wohl wirklich nicht der Fall. Es ist einfach die ganze Woche ganz bescheiden geplant worden, nicht wirklich was Neues.

Und aus dem Alter, dass ich springe weil irgendein Hansel das so gerne hätte, bin ich schon lange raus! Daher gab ich nur den Rat, sich an Tom zu wenden, oder aber dem Disponenten zu sagen, er soll sich was anderes einfallen lassen.

Jetzt fährt mein Vater, seinen Termin hat er wohl verschoben…

Sollte ich auch mal so sein, wenn ich 67 Jahre alt bin, dann darf man mir gerne den Führerschein wegnehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.