Hast Du den Turbo eingeschaltet??!!

So wurde ich heute vom Staplerfahrer in Dortmund begrüßt, als ich Schlag 19,29 Uhr auf den Hof gerollt war.

Nachdem ja mal wieder alles so super perfekt geklappt mit dem Verladen, grenzte es wirklich schon an ein kleines Wunder, dass ich „so früh“ in Dortmund eintraf.

Sicherheitshalber hatte ich mich für kurz vor Toresschluß avisiert und er sah sich wohl schon morgen wegen Überstunden bei seinem Chef rechtfertigen sehen.

Hetze mag ich ja so rein gar nicht, schon gleich dann nicht, wenn die Laune darunter so stark leidet wie heute!

Dafür habe ich mir dann einfach mal die Freiheit genommen, auf der Heimfahrt den Tempomaten ganze 10 km/h langsamer einzustellen, als auf der Hinfahrt.

Die Fahrt mag einen kleinen Rekord aufgestellt haben, wiederholen werde ich sie aber bestimmt nicht!

3 Kommentare

  1. Hetzte? Und das auch noch während der Arbeit??? Geht ja garnicht! 😛
    „Ich bin auf der Arbeit, und nicht auf der Flucht!“ 😆

    Und, was sagt das werte Wohlbefinden? Laune wieder am Steigen (wenn Du z.B. durch die Blogosphäre ziehst und dort den einen oder anderen Beitrag/Kommentar liest)? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    • Noch bin ich auf der Arbeit…

      Ich bin zwar nicht mehr am fahren, soweit so gut, aber ausräumen muß ich den Elch noch, ein wenig sauber machen….

      Bin damit gleich zwar fertig, aber die Laune ist im Keller, sie bleibt im Keller, und vor morgen Mittag wird sie auch nicht besser werden!

      Und entladen werde ich hier nicht morgen, wie eigentlich gewünscht, sondern am Montag…
      Ich kann auch mal so einen auf ‚Standard-Spedition‘ machen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.