Kommunikation 2017 und m/seine Hürden

Hmmm… wann ist wohl ein Zeitpunkt der richtige Zeitpunkt. Schwierig. Aber mit der Kommunikation ist das ja immer so ne Sache.

Also: facebook ist definitiv der falsche Weg, mich zu erreichen. Ich kommuniziere nicht darüber, mich erreichen i.d.R. auch keine entsprechenden – ich nenns mal – ‚KontaktVersuche‘. Wenn du mir etwas mitteilen möchtest, dann sei doch so nett und mach das via Threema, meinetwegen auch WhatsApp oder Telegram, notfalls sogar sms. Aber bitte keine Sprachnachrichten, die lade ich grundsätzlich nichtmal runter. Wenn ich möchte, dass jemand meine Stimme hört, dann nennen wir Kinder der 70er das ganze ‚TELEFONIEREN‘ – ist n bisschen gruselig, weil man denjenigen nicht sieht, mit dem man spricht – weiss ich, kommt man aber drüber hinweg. Umgekehrt erwarte ich diese Höflichkeit aber nunmal auch.

Mal sehen…

face2face triff mich persönlich und klön mit mir. Ist mir das Liebste…
Telefon rede mit mir, auch wenn du mich nicht siehst, egal ob ich daheim bin oder unterwegs. Ich entscheide, ob ich grad reden kann.
Brief schreib mir ein paar Zeilen auf die Klassische, wie in den letzten Jahrhunderten. Klappte damals, klappt heute. Ich bin nur Antwortfaul.
eMail du schreibst mir digital, typisch 2000er
XMPP gern auch als Instant Message, da bekommst du direkt mit, ob ich am Rechner hänge.
WhatsApp
Telegram
Threema
etc.
hier erreichst du mich sogar mobil, ich LESE hier aber. Bilder gucken geht auch. Videos, eher selten. ABER: Ich nehm hier KEINE Sprachnachrichten und erst recht keine Anrufe an, für letzteres siehe Telefon
sms Ich dachte, das gäbs garnicht mehr – na, meinetwegen. Ich antworte hier aber ungern.

Und wenn alle Stricke reissen, gibts sicher irgendeinen Buschtrommelweg…

meine AGB sozusagen. Entscheide dich, du hast die Wahl.

Ich hatte gerade kein Panzertape

Man greift am frühen MOrgen nach der Brille….

Und plötzlich bleibt die eine Hälfte liegen….

Meine Ersatzbrille, eine Sonnenbrille, ist für die Nachtfahrt eher weniger gut geeignet, also erstmal improvisieren …..

Hatte zwar Büroklammer, Kaugummi, Kugelschreiber und ein schweizer Offiziersmesser, aber das hier war effektiver ….

Grau – Blau – Blau – Rot

Grau – weil selbst gewählt

Blau – weil Firmenfarbe

Blau – weil Firmenfarbe

Rot – weil Firmenfarbe

Und ich bin immer noch der Meinung, daß rot das bessere blau ist, aber dennoch, nicht aus nostalgischen Gründen, werde ich die nächste Woche auf die offizielle Arbeitskleidung verzichten und zu meinen grauen Arbeitsanzügen zurückkehren.

So will ich wie im Dezember, einen optischen Widerspruch präsentieren.

Oder mit anderen Worten, niemand lügt mich lächelnd an, dreimal hintereinander ….

2017

Es ist das Jahr der Flash-Backs ….

Ganz egal was wo wie ….

Es kommen Erinnerungen hoch, schöne, schmerzhafte, traurige, sentimentale ….

Erinnerungen aus allen Bereichen und Facetten meines Lebens ….

Richtig gefallen tut mir das auch nicht ehrlich gesagt….

Warum das dieses Jahr so extrem ist, weiß ich selber nicht wirklich….

Ich weiß nur, daß es mir nicht wirklich gefällt….

Nein, es lenkt mich etwas arg ab, läßt mich etwas zu sehr in die Vergangenheit driften….

Gerade wieder gefunden

Da ich meinen Laptop vor zwei Wochen mit der Neuesten Version von Linux Mint bestückt habe, letzte Woche aber nur Probleme hatte, habe ich ihm wieder sein alte Version verpaßt.

Ein Backup der Daten brauchte ich ja nicht machen, waren die Daten ja entweder in meiner Cloud, oder auch nur eine Kopie meines Hauptrechners; machte ich mich heute daran, neue Musik und Videos zu suchen, die ich auf den SpaceShip übertragen könnte.

Dabei ist mir ein Lied unter die Finger gekommen, an welchem mein Leben von jetzt bis 1999 rückwärts lief …

Ich habe es wirklich die letzten Monate nicht gezeigt, dafür habe ich mehr als einen Tritt in die Kollekte verdient, aber egal was auch jemals kommen wird, ich bin es!

Memories of Heidelberg

Ich selbst war noch nie in Heidelberg ….

Dennoch gibt es eine Geschichte, die generationenübergreifend erzählt wurde.

Von Meiner Großmutter,

Meiner Mutter,

Meinem Vater ….

Dennoch versetzt mich dieses Lied immer wieder in diese Stadt!

Da ich weiß, daß meine Brüder die dahinter stehende Geschichte nicht kennen, wird diese Erinnerung wie so viele mit mir sterben, da ich nicht die Absicht habe, die Geschichte aus der Perspektive meiner Großmutter, zu erzählen!

Meine aktuelle Playlist #22

01-Dancing Queen.mp3
02-Knowing Me, Knowing You.mp3
03-Take a Chance On Me.mp3
04-Mamma Mia.mp3
05-Lay All Your Love On Me.mp3
06-Super Trouper.mp3
07-I Have a Dream.mp3
08-The Winner Takes It All.mp3
09-Money, Money, Money.mp3
10-S.O.S.mp3
11-Chiquitita.mp3
12-Fernando.mp3
13-Voulez-Vous.mp3
14-Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight).mp3
15-Does Your Mother Know.mp3
16-One of Us.mp3
17-The Name of the Game.mp3
18-Thank You for the Music.mp3
19-Waterloo (English Version).mp3
01-Summer Night City.mp3
02-Angeleyes.mp3
03-The Day Before You Came.mp3
04-Eagle.mp3
05-I Do, I Do, I Do, I Do, I Do.mp3
06-So Long.mp3
07-Honey Honey.mp3
08-The Visitors.mp3
09-Our Last Summer.mp3
10-On & on & on.mp3
11-Ring Ring.mp3
12-I Wonder (Departure).mp3
13-Lovelight.mp3
14-Head Over Heels.mp3
15-When I Kissed the Teacher.mp3
16-I Am the City.mp3
17-Cassandra.mp3
18-Under Attack.mp3
19-When All Is Said and Done.mp3
20-The Way Old Friends Do.mp3
01-She’s My Kind of Girl.mp3
02-I Am Just a Girl.mp3
03-Gonna Sing You My Love Song.mp3
04-King Kong Song.mp3
05-I’ve Been Waiting For You.mp3
06-Rock Me.mp3
07-Man In the Middle.mp3
08-Intermezzo No.1.mp3
09-That’s Me.mp3
10-Crazy World.mp3
11-Happy Hawaii.mp3
12-I’m a Marionette.mp3
13-Medley Pick a Bale of Cotton.mp3
14-Kisses of Fire.mp3
15-The King Has Lost His Crown.mp3
16-Elaine.mp3
17-The Piper.mp3
18-Andante, Andante.mp3
19-Should I Laugh or Cry.mp3
20-Soldiers.mp3

Es war der zweitletzte Wunsch meines Vaters

Der erste war einen Schuppen hinter dem Carport bauen ….

Sein weitaus größerer jedoch war, die blaue Zypresse neben dem Haus zu fällen.

Ein Baum, der mir jedesmal zu Sylvester große Kopfschmerzen bereitet hatte, da mache ich kein Geheimnis daraus, die Trockenheit im inneren des Baumes, die Nähe zum Haus, ich sah jedesmal die Gefahr, daß eine Rakete oder ein Böller der Nachbarschaft falsch fliegt / landet.

Und ja, hätte der Baum Feuer gefangen, für das Haus hätte es dann keine Rettung mehr gegeben. ….

Aber seit heute ….

Jetzt klafft ein großes Loch auf dem Hang, neben dem Haus, aber das wird die Natur wieder richten …

Ich Danke meinem Erben Max, Günther und meinem Nachbarn Erich für die Hilfe.

Um 9.30 Uhr angefangen war der Baum drei Stunden später Geschichte !