Es war der zweitletzte Wunsch meines Vaters

Der erste war einen Schuppen hinter dem Carport bauen ….

Sein weitaus größerer jedoch war, die blaue Zypresse neben dem Haus zu fällen.

Ein Baum, der mir jedesmal zu Sylvester große Kopfschmerzen bereitet hatte, da mache ich kein Geheimnis daraus, die Trockenheit im inneren des Baumes, die Nähe zum Haus, ich sah jedesmal die Gefahr, daß eine Rakete oder ein Böller der Nachbarschaft falsch fliegt / landet.

Und ja, hätte der Baum Feuer gefangen, für das Haus hätte es dann keine Rettung mehr gegeben. ….

Aber seit heute ….

Jetzt klafft ein großes Loch auf dem Hang, neben dem Haus, aber das wird die Natur wieder richten …

Ich Danke meinem Erben Max, Günther und meinem Nachbarn Erich für die Hilfe.

Um 9.30 Uhr angefangen war der Baum drei Stunden später Geschichte !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.