Star Trek – Anker, Hobby, Philosophie


1701A_01

fb_img_1429028648734

Heute vor 50 Jahren ging auf NBC die erste Folge von Star Trek (Raumschiff Enterprise) auf Sendung.

Seit Anfang der 80er, ohne jetzt nachgesehen zu haben, es müßte 1982 gewesen sein, als die letzte Wiederholung auf dem ZDF erfolgte, bin ich ein Fan der Serie, Fan im Sinne von gerne gesehen.

Erst später wurde ich in der Videothek auf die Filme Star Trek II – Der Zorn des Khan und Star Trek III – Auf der Suche nach Mr. Spock aufmerksam. War so um 1985.

Damit hatte ich ein neues Hobby für mich gefunden, Raumschiff Enterprise, oder eben auch Star Trek.

1989, als meine Großmutter gestorben war, vergrub ich mich regelrecht in diese Serie, die Filme und die beäugte die neue Serie Raumschiff Enterprise mit sehr argwöhnischen Blicken.

1990 war ich der erste, der Star Trek V – Am Rande des Universums aus der Videothek ausgeliehen bekam, ebenso 1992 bei Star Trek VI – Das unentdeckte Land.

Meine private Sammlung wuchs und wuchs, alles erdenkliche, kaufte ich mir zu der Serie.

Deep Space Nine und Voyager folgten, ebenso die Zeichentrick-Serie, die ich in beiden Synchron-Variantem besitze.

Irgendwann ebbte aber mein Interesse an der Serie, dem ganzen Fandom ab. So sehr, daß mich Sven seinerzeit ins Kino schleifen mußte, damit ich den vierten Film der nächsten Generation im Kino sah.

Mit eben diesem Film und dem Ende von Voyager, ließ auch mein Interesse immer mehr nach. Die angeblich gedrehte 5. Real-Serie, hat mich bis heute nicht interessiert. Sie ist noch nicht einmal zur Komplettierung der Gesamten Serie in meinem Besitz.

Und dann nach Jahren, 2009, der Reboot.

Ich war im Kino, der Film hat mich im Vorfeld interessiert, der Film selber umgehauen (und nein Vulkan habe ich nicht vergessen und auch nicht verziehen). Die Fortsetzung verschlang ich mehrfach hintereinander auf DVD.

Das alte Feeling war zurück.

Es war nicht mehr das Star Trek von Gene, es war ein anderes, ein neues, ja!

Aber es hat mich wieder zu meinem alten Hobby zurück gebracht.

Star Trek und die dahinterstehende Philosophie, war mir Anker, Hobby und Philosophie.

Es lenkte mich in schweren Zeiten ab, und irgendwie stütze es mich auch.

1989 war das so

2005 war das so

2016 war das so

Auf die nächsten Jahrzehnte freue ich mich jetzt schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.