Meiner Mutter würde das überhaupt nicht gefallen!

Die Familie gliedert sich in diverse Zweige. …

Zum Einen sind da wir, die „Sauerländer“, unterteilt inzwischen nach Beverungen und Flensburg, zum anderen die Hofgeismarer, die Frankfurter, die Goslarer, die Erbendorfer, die Düsseldorfer, die Kasseler, die Medebacher, die Ruhlaer und die Versprengten!

Sauerland, Hofgeismar, Erbendorf, Frankfurt und Goslar ist die Verwandschaft seitens meiner Mutter.

Düsseldorf, Siegen und Ruhla ist die Verwandschaft seitens meines Vaters.

Meine Mutter hatte immer eine gute Verbindung und Beziehung nach Düsseldorf, nach Siegen nie.

Nein, insgeheim hatte sie diesen Zweig der Verwandschaft immer nur wegen des Frieden Willens toleriert.

Das hat sich auch in der Wahl der Patenschaft der Cousins in Düsseldorf bemerkbar gemacht, meine Eltern waren jeweils bei einem Kind dort Pate, und diese wieder bei meinem Bruder und mir.

Lediglich ein Patenkind hatte mein Vater in Siegen, die älteste Tochter, Cornelia Färber-Reckert-wasweißich, geborene Luck, ist das einziges Patenkind in Siegen, welches mein Zweig der Familie präsentieren könnte.

Mein Vater hatte nach dem Tod meiner Mutter und seines Bruders einen sehr guten Kontakt zu seiner Schwägerin, sie telefonierten spätestens jeden zweiten Tag!

Umsomehr hat es mich verletzt, als nach dem Tod meines Vaters aus Siegen, nichts kam!

Kein Brief, keine Karte, kein Anruf, kein Erscheinen auf der Beerdigung.

Inzwischen sind seit dem Tod meines Vaters drei Monate und 4 Tage vergangen, und in all der Zeit kam aus Siegen nichts, rein gar nichts!

Meine Cousins aus Düsseldorf sagten meinem Bruder und mir auf der Beerdigung, durch die Blume, daß sie ähnlich denken wie wir, also mein Bruder und ich. Jedoch sind wir in der Wortwahl deutlicher und eindeutiger.

Und ich weiß, daß es meiner Mutter nicht gefallen würde, selbst akzeptieren würde sie diese Entscheidung niemals, aber:

Sowohl mein Bruder, die Düsseldorfer und ich haben den Zweig Siegen aus der Familie entfernt, gebannt und werden ihn zukünftig ignorieren!

Als ich das private Zimmer meines Vaters vor kurzem gereinigt hatte, habe ich es genauso belassen, wie es war, lediglich die unerträglichen Bilder meiner Cousine Cornelia habe ich von der Wand genommen und wie es sich gehört, verbrannt!

Und ganz gleich, was mir auch künftig in die Hände fallen mag, was auch nur im Weitesten an Siegen erinnern könnte, es wird vernichtet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.