Logistische Logik

Gestern Abend bekam ich die WochenEndplanung für mich mitgeteilt….

Laden heute ab 15 Uhr bei Hamm und 7 Uhr Zustellung um 7 Uhr in Hermsdorf (nahe Kreuz)…

Diesem Plan standen schon mal die gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten ein wenig entgegen, weshalb ich auch anmerkte, dass das eine sehr enge Kiste werden wird.

Aus der Realität heraus wußte ich, dass es ein Dingen der Unmöglichkeit ist, nach (und jetzt greife ich mal hoch!) 18 Uhr noch einen akzeptablen Parkplatz zu finden.

Gut, ich sollte eine ‚lange Pause‘ machen, gegen 12.30 in Attendorn starten und dann um 15 Uhr in der Beladung sein um anschließend bis Hermsdorf zu fahren und beim Ziel meine Tagespause machen.

Immer noch eine Enge Kiste, aber Okay, das können wir versuchen!

Heute Morgen um 9.24 Uhr bekam ich die Anweisung, ‚mal eben schnell‘ von Olpe nach Finnentrop 20 Gitterboxen zu bringen.

Diese Aktion hat mich gute 4 Stunden Schichtzeit gekostet! Denn mal ganz ehrlich, wer ist so bescheuert und schickt einen Sattelzug zu einer Firma, wo schon ein 7,5 Tonner seine Probleme hat, diese anzufahren????

Entladen wurde ich dann an der Hauptstraße, wo ich erstmals gemerkt habe, wieviele unterschiedliche PKW-Hupen es gibt….

Als ich mich dann dort in Bewegung gesetzt hatte, bekam ich die Order nach Attendorn zu fahren um Leergut für Arnsberg zu laden….

Spätestens hier, hätte dem klugen Rechner klar sein müssen, dass etwas nicht hinhaut!

Aufgefallen ist es nur den Kollegen, aber egal.

Leergut geladen, das whnsinnig wichtige und eilige Leergut in Arnsberg angeliefert, wo natürlich keiner wußte, dass das brandeilig war….., aber egal ich war ja da um denen, die das angefordert hatten, zu verdeutlichen!

Weiterfahrt nach dem Ladeziel, als ich dort gegen 16.30 Uhr auf den Hof gerollt war, wurde ich begrüßt mit den sagenhaften Worten:

Willst Du abholen, oder wie Dein Kollege bringen?!?

Moment mal! Mein Kollege?
Kurze Nachfrage erbracht das Ergebnis, dass 2,5 Stunden vor mir, einer meiner Kollegen dort war um anzuliefern um anschließend, obwohl die Ware längstens fertig war, denn das war sie seit 10 Uhr!!!, leer vom Hof zu rollen!

Spätestens hier hatte ich einen Hals bis zur Antarktis!

Spätestens hier wußte ich, dass ich Beverunge fahren werde um zu duschen und was zu essen, denn wenn ich schon wieder einmal am Samstag nach Hause kommen sollte, dann wenigstens geduscht und gesättigt!

Spätestens hier, hat meine Disposition ein Problem!

Warum?

Ganz einfach, ich kenne die aktuellen gesetzlichen Vorgaben, Anordnungen und Gesetze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.