Du und Deine drei Punkte

Ja, das hat mir vor gut 2,5 Jahren mal eine Person vorgeworfen, dass ich am Ende eines Satzes immer wieder gerne drei Punkte setze.

Das Schlimme daran ist, diese Person hatte damals recht, und sofern es die Person virtuell noch geben würde, real ist sie ja schon vor Jahren gestorben, die Person hätte immer noch recht.

Es ist eben eine Eigenart von mir, wann und wo geschweige denn wie sie sich entwickelt hat, das kann ich beim besten Willen nicht sagen. Auf einmal war es eben da, aus heutiger Sicht, jedenfalls.

Anders als so manch anderes Individuum, versuche ich damit aber nicht eine Aussage, die den Punkten voran steht zu relativieren. Nein im Gegenteil, sie ist vielmehr ein Zeichen dafür, dass ich noch eine Menge zu einem bestimmten Thema sagen könnte, es aber nicht als wirklich wichtig erachte.

Meistens aus dem Grund, dass ich keine Lust habe auf eine Diskussion oder aber die Fortführung einer eben solchen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.