Das hab‘ ich von Papa gelernt!

Der Titel eines Filmes aus dem Jahr 1964, mit Willy und Thomas Fritsch in den Hauptrollen…

Aber für mich ist es ein Ausspruch von persönlicher Natur, denn, wenn ich eines von meinem Vater gelernt habe, dann, dass die Arbeit, die man macht, Spaß machen muß!

Bislang, habe ich auch danach verfahren, die Arbeit, die ich bis heute getan habe, hat mir, trotz aller Höhen und Tiefen (viele Grüße an meine Material-Disposition), im Grunde immer Spaß gemacht!

Ab Montag, werde ich dann sehen, ob mir meine neue Arbeitsstelle auch Spaß machen wird, und nein! Sprüche von meinem künftigen Disponenten wie: ‚Ab dem 08.04. gehört Dein Ar*** wieder mir…‘, lassen mich noch nicht zweifeln!

Meinem Chef, möchte ich an dieser Stelle einmal ganz deutlich Danke sagen!
Danke dafür, dass Du an mich geglaubt hast, als ich es selbst nicht tat…
Danke dafür, dass Du mich hast machen lassen, und immer zu meinen Entscheidungen gestanden hast…
Danke dafür, dass ich Freiheiten hatte, von denen andere BerufsKraftfahrer nur träumen können…
Danke für 5 Jahre, 6 Monate und 5 Tage wunderbarer Zusammenarbeit…

Ob meine Entscheidung richtig oder falsch war, wird mich die Zukunft lehren, aber an die Zeit zwischen dem 04.10.2007 und heute, werde ich mich immer wieder gerne, und wie ich mich kenne, auch mit viel Wehmut, erinnern!

Chef, für Deine Zukunft wünsche ich Dir und Deiner Familie viel Glück und vor allem Gesundheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.