Wer einmal schreit

Mein damaliger BWL-Lehrer, liebevoll ‚Uns Günni‘ genannt, hatte viele Standardsprüche auf Lager, einige haben sich tief in mein Gedächtnis eingebrannt. Nicht weiter schwer, wenn man sie gute vier Jahre immer wieder einmal hört…

Einer dieser Sprüche war: Wer schreit, ist einmal zu viel befördert worden!

Und auch wenn dieser Spruch nicht ganz exakt den Sachverhalt wieder gibt, seit gestern Mittag muss ich an genau diesen Spruch immer wieder denken, er geht mir einfach nicht aus dem Kopf.

Ich habe zwar nicht geschrien, aber eine Lautstärke und vor allem einen Tonfall an den Tag gelegt, die hätte ich eine Schreibtischplatte zum drauf Schlagen gehabt, um diesen Emotionen freien Lauf zu lassen, der Schreibtisch wäre danach Brennholz gewesen!

Auch wenn ich nicht im Unrecht war, diese Aktion knabbert und nagt!

Wird wohl wirklich langsam Zeit, den Kreislauf mal endgültig zu durchbrechen, so ganz ohne Hintertür…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.