Alles eine Frage der Kenntnis oder Selbst-Ausquartierung

Dies ist ja ein altes Haus.

Und wie das in alten Häusern eben so ist, egal wie man sich dreht und wendet oder von links nach rechts geht, es verursacht Geräusche…. Sei es das knarren der Dielen oder das dumpfe schließen der Türen.

Ein jedes Geräusch hier kenne ich und ich weiß bei welcher Tätigkeit es entstanden ist, da brauche ich das noch nicht einmal zu sehen, es ist einfach die Erfahrung.

Sobald ein Geräusch durch den Flur hallt, welches zu der Zeit atypisch ist, gehen meine Lauscher auf, rein instinktiv, würde ich mal sagen und teilweise rauben sie mir dann den Schlaf.

Letzte Woche, wir hatten Besuch hier, der auf seinem Weg nach Mühlberg (Region Regensburg) einen Zwischenstopp eingelegt hatte, war es dann so, dass mich diese Geräusche immer wieder mal aus dem Schlaf gerissen hatten, wirklich einen Vorwurf kann ich da auch niemanden machen, wie gesagt ein altes Haus eben.

Wie sehr mir dieser Schlaf aber gefehlt hat, habe ich heute erst richtig gemerkt, bis gerade eben habe ich mehr den Tag verschlafen, als dass ich wirklich was getan habe, und davon hätte es eine Menge gegeben…

Also werde ich das nächste Mal, bevor ich mich selber um meinen Schlaf bringe, einfach selber ausquartieren, besser für meinen Bio-Rhythmus ist das allemal.

16 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.