Revolutionäre Steueridee

Hoffentlich kommen die da im Ministerium nicht noch drauf…

Schon seit einigen Tagen jammern die einzelnen Kostenträger von Straßen in diesem Land über die bis jetzt bereits entstandenen Schäden in den diversen Straßen und verweisen ja auch gleich darauf, dass man ja überhaupt kein Geld hat (oder aber zumindest nicht genügend), um all diese Schlaglöcher im Sommer auszubessern.

Zum Stopfen der ganzen Löcher in den einzelnen Haushalten (Bund, Land, Kommune) böte sich doch jetzt eine ‚Schlagloch-Steuer‘ an, oder? Ich meine, bei den bis jetzt erkennbaren Schlaglöchern, würde der Staat doch schon eine Menge Geld einnehmen, und der Winter hat man ja gerade erst angefangen. 😉

Allerdings müßte diese Steuer auch von allen Fahrzeugen entrichtet werden, schließlich sind die Löcher ja für alle da!

Das ganze ist, wenn es nicht so traurig wäre, zum tot Lachen!

Deutschland, blühenste Wirtschaftsnation innerhalb der EU, Vorreiter bei Technik, Wegbereiter des Euro und was sonst auch immer, aber eine halbwegs vernünftige Infrastruktur (Straße, Schiene und Co) anzubieten, bzw. zu unterhalten, dazu ist es nicht in der Lage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.