Trauriger Rekord

9,5 Stunden, für einmal Dortmund und zurück…

Das hat es bislang noch nie gegeben und ich kann auf eine Wiederholung gerne verzichten! Selbst zu meinem traditionellen Snickers und meinem obligatorischen Kaffee bin ich nicht gekommen….

Aber, bei so vielen Staus, wie es sie heute gab, ist das wohl auch kein Wunder.

Meinen Ersten hätte ich zwischen Kreuz Werl und Dortmund/Unna haben können, aber den habe ich geflissentlich umfahren. Dafür hat es mich auf der Heimfahrt erwischt, Stau zwischen Lichtenau und Breuna.

Augen zu und durch, zumimdest bis Abfahrt Marsberg und dann über die B7 bis Warburg, gut gedacht und gemacht. Denn die Gurkerei zwischen Lichtenau und Scherfede entlang der B62 muß nun wirklich nicht sein.

Wann ist übrigens der perfekte Zeitpunkt zur Errichtung von Tagesbaustellen? Richtig! Freitags, wenn alles nach Hause will! 👿

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.