4 Kommentare

  1. Naja, sofern der Bauer direkt betroffen ist, ergibt es ja noch irgendwo Sinn.

    Im Ausbau der BAB 44 Kassel – Herleshausen ist es aber doch leider so, dass die Anwohner (bis auf die wenigen Ausnahmen) für den Bau sind, während die Umweltterroristen, die überhaupt nicht betroffen sind, grundsätzlich erst einmal klagen…

    Und genau das ist etwas, wo ich sage, Umweltschutz ist schön und gut, und natürlich muss auch daran gedacht werden, aber wir sollten die Kirche mal im Dorfe lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.