Mach es gut Muschi!

Die Nachricht vom Tod eines der Staplerfahrer in Hofgeismar, hat mich heute morgen sehr kalt und unvorbereitet erwischt.

Am Montag war er während der Arbeit kollabiert und wurde vom Notarzt erst versorgt und sofort in das nächstgelegene Krankenhaus eingeliefert. Später wurde er, in die Städtischen Kliniken in Kassel überführt, wo er laut Aussage seiner Kollegen, zweimal reanimiert worden ist.

Gestern Nachmittag gegen 16 Uhr haben die Ärzte den Kampf verloren.

Von einem Fahrer der B. Logistik aus Kassel bekam er einmal den Spitznamen Muschi, was sich natürlich sofort fest gesetzt hatte, wie das ja meistens so mit Spitznamen ist. Diejenigen, die es betrifft, mögen wohl in den allerwenigsten Fällen die ihren.

Mir wird er irgendwie fehlen, der Gerd, auch wenn ich seine Art wie er mich jeden Tag aufs Neue begrüßte nie mochte, …

…sein „ToooooooomToooooooom“ werde ich dennoch vermissen.