Ich mach das immer so

Wenn ich mir einen klaren Kopf verschaffen will, rein ins Auto und einfach drauf los gefahren.

Das Monotone, es verhilft mir die Gedanken zu sortieren, Entscheidungen zu treffen, Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen, um schlussendlich einen Entschluss zu fassen.

Leider hat es dieses mal nicht wirklich geholfen. Ehrlich gesagt überhaupt nicht, was ich schon frustrierend finde. 👿

12 Kommentare

  1. Früher habe ich das auch immer gemacht, als der Sprit noch bezahlbar war. Allerdings ist mir schon damals aufgefallen, dass ich viel zu gerne Auto fahre, um mir dann während der Fahrt Gedanken um andere Dinge zu machen.

    Um den Kopf frei zu bekommen, suche ich mir meist eine ruhige Ecke irgendwo in der Landschaft (bevorzugterweise bergig mit Blick in die Täler – also hier nicht zu finden).

    PS: Zur besseren Unterscheidung und Nichtfütterung Deines „Sven-Syndroms“ habe ich mal den Namen geändert. 😆

  2. Ohje, wenn ich mich jetzt auf einen Berg verziehen würde, käme ich wohl so schnell nicht mehr da runter…

    Obwohl, hmm, auf dem ‚Bollerberg‘, bei Hesborn gelegen, war ich das letzte mal vor einer gefühlten Ewigkeit…..

    Da hat man einen schönen Blick in die Landschaft.

  3. Bei mir gings kurz nach der ‚grossen‘ Erhöhung auf DM 1,20 mitm fahren los. Familie hab ich ebenfalls und muss das ganze auch allein verdienen. Immerhin rauche ich nicht und trinken ‚tu‘ ich auch nicht.

    Dass jede Fahrt Luxus ist, da stimm ich dir genauso zu und dennoch bleibts eine Fallentscheidung. Rechne eine Stunde Autofahrt gegen einer Stunde Fahrgeschäft aufm Volksfest…

    Ich fahre gern und auch mal zügig Auto. Zügig heisst NICHT schnell oder raserisch. Und wenn ich mich mal ne Viertelstunde ins Auto setze, einfach gemütlich durch die Gegend cruise, dann ist das vergleichsweise günstig.

  4. Sowas wie Fahrgeschäfte etc. habe ich zuletzt besucht, als ich noch ein Jüngling war, und da fand ich das schon sauteuer.

    Naja, solange Leute wie Westerwelle ungestraft realitätsfremde Sprüche ablassen dürfen, wird sich in diesem Lande eh nichts zum Positiven ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.