Bei den Preisen, Never!

Ich kann mich dunkel dran erinnern, dass Möbel schon immer teuer waren, zumindest wenn man Qualität gekauft hat.

Das was ich aber bei meiner Suche, nach einem neuen Schrank an Preisen vorgefunden habe, das spottet ja mal wieder einer jeden Beschreibung.

Für ein bisschen Pressholz (Schrank mit zwei Türen und zwei Einlegeböden), wobei der Schrank schon optisch den Eindruck entstehen lässt, drei Ordner sind das absolute Maximum, was man in ihm verstauen kann, bevor er zusammenbricht, schlappe 100,00 Euro….

Bei einfachen Regalen sieht es auch nicht sonderlich anders aus, wobei ich was die Farbe angeht, ausgesprochen flexibel bin, immerhin ist das Arbeitszimmer ohnehin ein buntes Kuddel-Muddel….
Buche, schwarz, Eiche hell und rustikal…. hier ist alles drin 🙂 , was beim Umzug von unten nach oben gerade greifbar war.

Ich wäre ja gerne bereit, Preise zu zahlen, auch jenseits meiner Vorstellungen, aber nicht für „Made in Irgendwas“!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.