Wo ist die Zeit geblieben?

Würde ich jetzt sagen, ich habe den Ablauf des 26. Oktober 1989 noch so genau vor Augen, wie als wenn er gestern gewesen wäre, das wäre gelogen.

Ich weiß, ohne nachzusehen, es war ein Donnerstag. Das Wetter war für Ende Oktober annehmbar, die Sonne schien, es war trocken und nicht zu kalt…

Es war ein Tag wie fast jeder andere und dennoch mit gravierenden Folgen.

Seit 20 Jahren zeigt eine meiner Uhren eine Uhrzeit an, 15,45 Uhr. Den Zeitpunkt, an dem meine Großmutter verstorben ist.

Damals brach eine Welt für mich zusammen, es hat lange gedauert, bis ich den Verlust auch nur annähernd verwunden hatte, ganz verheilt ist die Wunde bis heute nicht und sie wird es wohl auch niemals werden, verheilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.