Die Milch macht es!

Sven hat ja auch gerade etwas über die „Milch-Krise“ geschrieben….

Ich beobachte das schon eine ganze Weile dieses Hin und Her….

Die von den Bauern (ja ich weiß…. Agrar-Öknonomen) prognostizierten Engpässen bei Milchprodukten habe ich bislang nichts gemerkt, wenn ich mal davon absehe dass es gestern keine 7,5%ige Kondensmilch im Laden gab…., aber das zählt wohl nicht, da die 4%- und die 12%ige noch reichlich vorhanden war.

Und mir ist es auch eigentlich egal, ob die Bauern am Existenzminimum rumkrebsen oder nicht, alleine wer diese Aussagen glaubt, dem ist doch schon nicht mehr zu helfen!, bei all den ganzen Subventionen die jährlich von der EU und der Berliner Reichsregierung in die Landwirtschaft gepumpt werden, kann das ohnehin nicht stimmen.

Letztes Jahr jammerten die Bauern die Ernte sei mies, weil es zu feucht und zu kalt war, das Jahr davor waren sie am jammern, weil es zu heiß und zu trocken war…. Kurz gesagt der Bauer hat immer was zu jammern.

Sollte sich der Preis bei Milchprodukten erhöhen, werde ich genauso verfahren wie letztes Jahr. Den Konsum einschränken und nur das noch kaufen was wirklich sein muß. Auf ein Glas kalte Milch zur Erfrischung werde ich dann verzichten, Leitungswasser ist da genauso gut und ein wunderbar geeignetes Substitutionsgut!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.