Bin ich so durchschaubar? Oder: Ist in meinem Schlafzimmer eine Kamera?!

Gerade eben komme ich aus dem Rewe… Nichts weiter außergewöhnliches, macht man ja schon einmal.

Da die Rewe aber eine neue Markengruppe einführt, war natürlich auch ein Präsentationsstand aufgebaut, den ein Bekannter von mir betreute.

Aus dem eigentlich nur kurz gedachten ‚Hallo und wie geht es so?‘ wurde dann doch ein etwas längeres Gespräch…. Nicht zuletzt dadurch, da ich mir die Blumen, die gleich nebenan standen angesehen habe. Dort stand neben einer Palmenart, auch ein Schlangenbart (keine Ahnung ob die Pflanzen wirklich so heißen, aber ich nenne sie immer so).

Da meinte der Bekannte doch, ich solle mir doch besser als diese Stachelpalme nen Bonsai kaufen. Also das ist ja nun wirklich nicht meine Welt…. Ich meinte nur, eher im Scherz als ernst gemeint, ‚Bloß Weil du der Bonsai-Typ bist, muß ich diese Dinger ja nicht kaufen.‘ Woher weißt Du , dass ich Bonsais zu Hause habe?

Und schwupps war ich drin, mitten in einer Unterhaltung zu der ich gar keinen Bock hatte. Und auf einmal sagte er dann, ob ich denn immer im T-Shirt schlafen würde…

Verdudst sah ich ihn an, und er legte gleich nach, und dann auch noch in Unterwäsche….

Ja also, ich habe nie wirklich mit irgendjemanden mal über meine Schlafgewohnheiten gesprochen, außer Willi im letzten Jahr, wo es so heiß war, dass die Bäume den Hunden wegen dem Schatten hinterher gelaufen sind, also woher weiß der wie ich schlafe?!

Ich fragte ihn auch, und er meinte nur, er würde das den Leuten ansehen…. Ich verbuche das einfach unter Zufallstreffer, und nicht unter einem Auge für sowas.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.