Freitag war einer der Tage,

…. der wirklich mal gut verlaufen ist?.

Falko, der Rewe Filialleiter in Bad Karlshafen, hatte mich gebeten, f?r einen seiner Auszubildenden ein Buch zum ?ben f?r die Abschlusspr?fung zu besorgen. Er hat es nirgendwo bekommen und auch schon einer seiner Freunde, der das Buch besorgen wollte, hatte keinen Erfolg.

Nunja, nicht gerade die besten Ausgangssituationen, aber egal. Ich sagte ich sehe was ich machen kann und ich fand auch einen H?ndler der das gesuchte Buch, welches schon lange ?out-of-print? ist, anbot. Ich bestellte es.

Am Freitag kam es dann auch per Post endlich bei mir an. Ein dicker Umschlag war es den der Postbote meinem Vater in die Hand dr?ckte. Er kam auch gleich damit zu mir und wollte wissen, was ich nun schon wieder gekauft hatte. Ich sagte ihm kurz, dass das ein Buch f?r Falko ist, erkl?rte auch noch kurz wer das war. Geglaubt hat er mir nicht, das sah ich ihm an, aber das ist sein Problem.

Ich fuhr in den Rewe und dr?ckte Falko das Buch in die Hand, der war richtig aus dem H?uschen, Paolo, f?r ihn war das Buch letztendlich, freute sich ebenfalls. Das fand ich jetzt schon komisch, dass sich jemand freut, der nun lernen muss? Aber egal. Die beiden freuten sich, ich freute mich und alles war gut. *g*

Als ich wieder gehen wollte, rief mich Paolo noch einmal zu sich und dr?ckte mir eine der Bitburger Baseballcaps in die Hand?. Ich schaute wohl etwas arg verwundert drein, war diese M?tze doch gar nicht zum Verkaufen gedacht, sondern seine Privat-M?tze, die er immer neben der Kasse an der Wand h?ngen hatte. Ich gebe zu, ich habe immer schon auf diese M?tze geschielt, kaufen wollte ich sie mir zur WM nicht, da war sie mir eigentlich zu teuer, da es sich, jedenfalls lt. Brauerei, um eine exklusive Edition handelte?. Nunja, seit Freitag habe ich eine solche M?tze 🙂 Er schenkte sie mir?. Hat mich wahnsinnig gefreut, denn das h?tte er wirklich nicht machen m?ssen, sagte es ihm auch aber er winkte nur ab 🙂

Als ich wieder zu Hause ankam, ohne Umschlag und Buch und daf?r mit M?tze, musste ich nat?rlich erst einmal erkl?ren, wo diese M?tze herkommt? Auch das habe ich bereitwillig gesagt und danach fing ich an die ?Wiener Schokoladentorte?, die Gaby f?r Klaus zum Geburtstag haben wollte, fertig zu machen.

Die K?che sah wirklich ?interessant? aus?.. Mitten im Apfelgeschehen (seit Dienstag bin ich dabei das Fallobst zu verwerten) fing ich an eine Torte zu backen?. Kann auch wohl nur ich machen??.

Kaum war die Torte im Backofen, ging ich auch nahtlos wieder zu den ?pfeln ?ber?.

Auch wenn ich sie bald nicht mehr sehen kann die ?pfel, verarbeite ich sie dennoch weiter, was man hat, hat man, hehe. Gelee, Kompott (also ganze Apfelst?cke) und Saft sind schon eingeweckt, Apfelmus wird, obwohl ich es selber zwar gerne esse, aber leider nicht vertrage, auch noch kommen?, und die Ernte hat noch gar nicht angefangen ?. 🙁

Am Abend, gegen 18.30 Uhr, bin ich dann mit der Torte zu Gaby gefahren damit wir sie Klaus ?berreichen k?nnen. Und ich muss sagen, ich habe schon viel erlebt, aber dass jemand vor Freude Tr?nen in die Augen bekommt, weil er eine Torte zum Geburtstag bekommt, das habe ich noch nicht gesehen gehabt, bis dahin. Klaus hat sich wahnsinnig ?ber die Torte gefreut, das sah man wirklich. Und da war f?r mich der ganze Tag gerettet, egal was jetzt noch h?tte kommen k?nnen, es war mir egal.

Wir haben dann bei einem Glas Krimsekt auf Klaus angesto?en, ich konnte zwar nur nippen, musste ja noch Auto fahren, aber es war ein sch?ner lustiger Abend. Einer der Abende, an die man sich gerne erinnert!

Keine Kommentare

  1. Spacy, wer h?tte nicht Tr?nen in den Augen, wenn er eine „Wiener Schokoladentorte“ geschenkt bekommt!? Noch dazu, wenn Du sie gebacken hast! Hm … Moment … waren es wirklich Freudentr?nen? 😉 Wie w?r’s, machen wir mal ein Wettbacken?
    Ich w?nsch‘ Dir noch viele solche Tage wie den Freitag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.