Drei Gläser?

Bevor jemand sich jemand fragt, warum ich an Silvester drei Sektgläser vor die Sektflasche gestellt habe ….

In diesem Haus wohnt meine Familie seit 1990, jedenfalls offiziell, und war es eine kurze Zeit auch usus, daß wenigstens Werner mit Familie zum Jahreswechsel hier war, so waren es doch immer meine Mutter, mein Vater und ich, die in diesem Haus Silvester gefeiert haben.

Besuche dann und wann mal ausgeblendet ….

Ich habe immer alle Einladungen zu Parties ausgeschlagen, da ich an dem Tag bei meiner Mutter und somit meiner Familie sein wollte.

Selbst nach dem Tod meiner Mutter haben mein Vater und ich Silvester immer hier, in diesem Haus verbracht, schon damals stand immer ein drittes Glas in der Küche, für meine Mutter.

Jetzt, da ich alleine bin, stehen immer noch Drei Gläser da ….

Zum Einen, für meine Brüder, die Silvester woanders feiern, zum Anderen, Vater – Muter – ich ….

Ich war dabei

…. 1990 als der Vater verkündet hatte, er hätte ein Haus gekauft und meine Mutter und ich könnten uns das ja mal ansehen.

…. 1990/1996 als das Haus saniert und renoviert wurde ….

…. 1991 als meine Mutter den ersten Raum im Haus gestrichen hatte (Bad) ….

…. 1997/1999 als die Süd-, West- und Ostfassade saniert wurde …..

…. 2011/1013 als mein Vater den Dachboden renoviert und Märklin.gerecht ausgebaut hat ….

In diesem Haus, ist mir alles bekannt, von den jahrhundertealten Grundmauern bis zur elektrischen Leitung 2011 …. Ich kenne einfach alles, jede Diele, jede Fliese und ich will das auch nicht ändern!

Zitat des Jahres 2018

„Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur noch Deutsche!“

Kaiser Wilhelm II
König von Preußen
Kaiser des Deutschen Reiches

am 1. August 2014

Heute vor 100 Jahren, eine Ära ging zu Ende, eine Katastrophe fing an ….

Deutschland wurde demokratisch ….

Und jeder, der mich genauer kennt, weiß, was ich denke, was darauf folgte!

Jedoch, und das gebe ich hier gerne zu, meine Familie, mütterlicherseits und auch väterlicherseits, waren Jahrzehntelang der Partei eng verbunden, die das alles ausgelöst hatte ….

Und leider habe ich diese auch schon mit meiner Stimme gestärkt, ein Umstand, der definitiv nicht mehr passieren wird!

Obstbäume

Einst, genauer gesagt vor exakt 28 Jahren standen auf dem Grundstück, 12 Obstbäume.

1 Süßkirsche, 1 Sauerkirsche, 2 Birnen, 1 Zwetsche und 7 Apfelbäume ….

Wir pflanzten damals noch einen Süß- und einen Sauerkirschbaum, somit standen bis Ende 1991 14 Bäume auf dem Grundstück.

Vom Altbestand der Bäume sind heute nur noch 3 Bäume übrig, 2 Apfel und 1 Birnbaum, auch die von uns gepflanzte Sauerkirsche gibt es inzwischen nicht mehr, 3 von 12, also ein Viertel ….

Der derzeitige Bestand an Obstbäumen, beträgt 14, wenn ich den Walnußbaum außer acht lasse, Bäume, 1 Sauerkirsche, 3 Süßkirschen, 3 Birnen, 3 Apfel, 1 Zwetsche, 1 Pflaume, 1 Mirabelle und 1 Blutpflaume.

Mein größter Obstbaum, die Wollfsche Süßkirsche, er steht nicht mehr, innerhalb von 2 Tagen ist er gefällt, gehäckselt und kleingesägt worden.

dav

dav

Das daraus entstandene luftige Loch, ich werde es im nächsten Frühjahr durch einen Apfelbaum schließen, somit stehen dann 15 Obstbäume auf dem Grundstück.

Apropos Grundstück, seit letztem Wochenende ist das Grundstück zum ersten mal seit 27,5 Jahren wieder komplett und vernünftig eingezäunt.

1974 – Das BESTE Jahr des ganzen Jahrzehnts!

Abba, Michael Holm, The Rubettes, Nazareth, Mireille Mathieu, George McCrae, Vicky Leandros ….

Alleine diese musikalischen Giganten …..

Abba – Waterloo

Michael Holm – Tränen lügen nicht

The Rubettes – Sugar Baby Love

Und dann noch Sven und ich !!!! …..

1974 – als der letzte Schlesier der Familie geboren wurde ….
1974 – als der letzte Sohn meiner Eltern das Licht der Welt erblickte ….

1974 – Das BESTE Jahr des Jahrzehnts !!!!

Meine Erben – Mein Testament

Sven bewahrt für mich mein Testament seit Jahren auf, er weiß auch genau, was darin steht, dafür Danke!

Aber hiermit teile ich offiziell mit, daß ich mein Testament ändern werde!

Mit dieser Änderung werde ich ein Versprechen gegenüber meinem Vater brechen, fällt mir nicht wirklich leicht, aber ich werde es dennoch machen!

Diese Änderung ist notwendig geworden, nachdem sich einige Aspekte gravierend geändert haben, Aspekte, die mein Vater und auch ich, damals nicht in Betracht gezogen hatten.

Und genau wie Susanne, stelle ich jetzt mein persönliches Wohlergehen in den Vordergrund!

105, 77, 57 und 11 Jahre her

Der 4. Oktober hat in der Familie schon immer mehrere wichtige Ereignisse auf einen Tag vereint.

Meine Großmutter wäre dieses Jahr 105 Jahre alt geworden,

Mein Vater wäre 77 Jahre alt geworden,

Meine Eltern wären 57 Jahre verheiratet gewesen und

Ich habe vor 11 Jahren angefangen als Kraftfahrer zu arbeiten.

Alles Gute zum 105. Geburtstag!

Alles Gute zum 77. Geburtstag!

Alles gute zum 57. Hochzeitstag!