Gerade wieder gefunden

Da ich meinen Laptop vor zwei Wochen mit der Neuesten Version von Linux Mint bestückt habe, letzte Woche aber nur Probleme hatte, habe ich ihm wieder sein alte Version verpaßt.

Ein Backup der Daten brauchte ich ja nicht machen, waren die Daten ja entweder in meiner Cloud, oder auch nur eine Kopie meines Hauptrechners; machte ich mich heute daran, neue Musik und Videos zu suchen, die ich auf den SpaceShip übertragen könnte.

Dabei ist mir ein Lied unter die Finger gekommen, an welchem mein Leben von jetzt bis 1999 rückwärts lief …

Ich habe es wirklich die letzten Monate nicht gezeigt, dafür habe ich mehr als einen Tritt in die Kollekte verdient, aber egal was auch jemals kommen wird, ich bin es!

Memories of Heidelberg

Ich selbst war noch nie in Heidelberg ….

Dennoch gibt es eine Geschichte, die generationenübergreifend erzählt wurde.

Von Meiner Großmutter,

Meiner Mutter,

Meinem Vater ….

Dennoch versetzt mich dieses Lied immer wieder in diese Stadt!

Da ich weiß, daß meine Brüder die dahinter stehende Geschichte nicht kennen, wird diese Erinnerung wie so viele mit mir sterben, da ich nicht die Absicht habe, die Geschichte aus der Perspektive meiner Großmutter, zu erzählen!

Meine aktuelle Playlist #22

01-Dancing Queen.mp3
02-Knowing Me, Knowing You.mp3
03-Take a Chance On Me.mp3
04-Mamma Mia.mp3
05-Lay All Your Love On Me.mp3
06-Super Trouper.mp3
07-I Have a Dream.mp3
08-The Winner Takes It All.mp3
09-Money, Money, Money.mp3
10-S.O.S.mp3
11-Chiquitita.mp3
12-Fernando.mp3
13-Voulez-Vous.mp3
14-Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight).mp3
15-Does Your Mother Know.mp3
16-One of Us.mp3
17-The Name of the Game.mp3
18-Thank You for the Music.mp3
19-Waterloo (English Version).mp3
01-Summer Night City.mp3
02-Angeleyes.mp3
03-The Day Before You Came.mp3
04-Eagle.mp3
05-I Do, I Do, I Do, I Do, I Do.mp3
06-So Long.mp3
07-Honey Honey.mp3
08-The Visitors.mp3
09-Our Last Summer.mp3
10-On & on & on.mp3
11-Ring Ring.mp3
12-I Wonder (Departure).mp3
13-Lovelight.mp3
14-Head Over Heels.mp3
15-When I Kissed the Teacher.mp3
16-I Am the City.mp3
17-Cassandra.mp3
18-Under Attack.mp3
19-When All Is Said and Done.mp3
20-The Way Old Friends Do.mp3
01-She’s My Kind of Girl.mp3
02-I Am Just a Girl.mp3
03-Gonna Sing You My Love Song.mp3
04-King Kong Song.mp3
05-I’ve Been Waiting For You.mp3
06-Rock Me.mp3
07-Man In the Middle.mp3
08-Intermezzo No.1.mp3
09-That’s Me.mp3
10-Crazy World.mp3
11-Happy Hawaii.mp3
12-I’m a Marionette.mp3
13-Medley Pick a Bale of Cotton.mp3
14-Kisses of Fire.mp3
15-The King Has Lost His Crown.mp3
16-Elaine.mp3
17-The Piper.mp3
18-Andante, Andante.mp3
19-Should I Laugh or Cry.mp3
20-Soldiers.mp3

Es war der zweitletzte Wunsch meines Vaters

Der erste war einen Schuppen hinter dem Carport bauen ….

Sein weitaus größerer jedoch war, die blaue Zypresse neben dem Haus zu fällen.

Ein Baum, der mir jedesmal zu Sylvester große Kopfschmerzen bereitet hatte, da mache ich kein Geheimnis daraus, die Trockenheit im inneren des Baumes, die Nähe zum Haus, ich sah jedesmal die Gefahr, daß eine Rakete oder ein Böller der Nachbarschaft falsch fliegt / landet.

Und ja, hätte der Baum Feuer gefangen, für das Haus hätte es dann keine Rettung mehr gegeben. ….

Aber seit heute ….

Jetzt klafft ein großes Loch auf dem Hang, neben dem Haus, aber das wird die Natur wieder richten …

Ich Danke meinem Erben Max, Günther und meinem Nachbarn Erich für die Hilfe.

Um 9.30 Uhr angefangen war der Baum drei Stunden später Geschichte !

Unsere fahrende Music-Box ist da

Letzten Freitag, StarDate: 11512.18, war ich ausschließlich im NahVerkehr unterwegs.

Abgesehen davon, daß ich da meinen Rekord von 5 unterschiedlichen Aufliegern, welche ich gezogen habe, aus Attendorn eingestellt und einen neuen aufgestellt habe, es waren 10, lief den ganzen Tag, sofern ich nicht am telephonieren war, dieses eine Lied, auf voller Lautstärke natürlich:

Und irgendwann wurde ich in der Dispo mit dem obigen Spruch begrüßt, was mich hat echt schmunzeln lassen: ich bin wieder mit Leib und Seele auf der Arbeit.

Mich freut das!

It is Time

Jahrelang, eigentlich jahrzehntelang, habe ich meine Wünsche, Hoffnungen und Bedürfnisse hinter allem gestellt.

Erst kam meine Mutter, dann mein Vater, ungeachtet dem Versprechen meiner Mutter gegenüber, und seit Ende April nur noch ich.

Dennoch bin ich immer noch willens, alles zu machen, was meine Mutter und auch meinen Vater gerecht worden wäre.

Mitte Oktober kam der erste Bruch, mit allem, was in der Tradition der Familie stand.

Nein, Heuchler, Lügner und falsche Freunde brauch ich nicht!

Und nachdem ich mich von dem ehemaligen Arbeitskollegen meines Vaters, dessen Tochter ich mehr als zwei Heiratsanträge gemacht hatte, fürchterlich enttäuscht gesehen habe, reifte in mir die Erkenntnis, ….

…. daß man lediglich sich selbst und der Familie (im engsten Sinne) vertrauen darf!

Meine Brüder und ich waren mehr als einmal völlig unterschiedlicher Meinung, aber schlußendlich hat immer noch der Wille und Wunsch der Familie, explizit des Oberhauptes, den Sieg davon getragen.

Und somit erkläre ich hier und jetzt, daß alle Zusagen meiner Eltern, ganz gleich an wen auch immer, für mich keine Relevanz mehr besitzen!

Nein, seit heute stehe ich und auch nur noch ich und das Erbe meiner Mutter im Vordergrund.

Ab jetzt, muß sich mir alles unterordnen!

Rufzeichen-Änderung

Gestern, als ich eine Tour auf einen Freitag südwestlich Köln bekam, mit frühester Zeit der Anlieferung, da habe ich rechnen können wie ich wollte.

Aber ich kam am Freitag nicht wieder zur Firma zurück.

Ich sah den Samstag vor Augen….

Widererwarten, kam ich doch heute zur Firma (auch wenn es nach 18 Uhr war), hatte noch einen kurzen Disput mit unserem Rangierer, stiefelte wutentbrant (scheinbar jedenfalls) in die Dispo, die Spätschicht sollte büßen :p

Scheinbar kennen die mich allerdings inzwischen zu gut, denn es verpuffte, lediglich die Stückgut-Abteilung schaute leicht irritiert.

Nach einem kurzen Plausch, einem Gruß für das WochenEnde zog ich auch von dannen und machte mich auf den Heimweg.

Allerdings, als ich Kreuz Werl erreicht hatte, stand für mich fest, daß V’Ger eine Rufzeichen-Änderung erfahren wird.

Von daher:

V’Ger ändert sein Rufzeichen!
Aus V’Ger wird Scotty-E !!!

Denn von Scotty lernen, heißt siegen lernen!